Here we inform you about program changes:

From July 27th We are taking a summer break until August 18, 2024 and all areas will remain closed.

Attention: June-November 2024, Christian-Sünner-Straße from the AHK entrance to Dillenburger Straße will be renovated and will therefore be closed. During this period, the AHK can only be reached via Kantstrasse and Wiersbergstrasse. On foot or by bike via Heinrich-Bützler-Straße and from the west via the green belt from Neuerburgstraße.

Hast du Lust deine Kletterwand selbst mitzugestalten? Dann sprich, überleg und mach mit. Lasst uns gemeinsam überlegen wie wir unsere Kletterwand weiter gestalten wollen und ein Konzept entwickeln, damit unser Kletterbereich die Wünsche von möglichst vielen erfüllt. Wir freuen uns auf eure Ideen und möchten euch außerdem weitere Möglichkeiten zum Mitmachen im Bereich Routenbau in den AHK vorstellen.

Die Ideenwerkstatt richtet sich an ALLE, soll jedoch insbesondere Jugendlichen, FLINTA* Personen und Menschen mit Behinderung ermöglichen sich einzubringen und unsere Kletterwände aktiv mitzugestalten. Damit unser Kletterbereich so bunt, kreativ und vielfältig wird wie die unterschiedlichsten Kletternden, die hier ankommen und klettern, brauchen wir euch!

Wir sind super gespannt und freuen uns schon sehr!

Aber was bedeutet eigentlich dieses Projekt genau?
„Kalk schraubt inklusiv“ welches Anfang Juni gestartet hat und durch das Programm „Demokratie Leben!“ gefördert wird, möchte die Gestaltung der Kletterwände als Herzstück des Kletterbereichs zu eurem Projekt machen. Wir möchten Diversität und Inklusion fördern und auf der Ebene der Mitbestimmung und -gestaltung anfangen. Der Routenbau als das Schrauben und Kreieren von Kletterrouten ist ein wichtiger Teil des Klettersports. Die Menschen, die Routen schrauben, bestimmen die Abstände zwischen Klettergriffen und Tritten, definieren Bewegungen und überlegen sich sogenannte Boulder- probleme und Lösungen. Dies alles wird aktuell zum größten Teil von einer weitgehend homogenen Gruppe von Menschen übernommen (männliche erwachsene Personen ohne Behinderung; unter anderen Merkmalen). Dies führt dazu, dass u.a. FLINTA*-Kletternde, Jugendliche und Menschen mit Behinderungen sehr wenig direkten Einfluss auf die Gestaltung von Kletterrouten nehmen. Da nicht jede Kletterroute für jede Person gleich gut kletterbar ist, ist es wirklich wichtig, dass unterschiedliche Menschen mitreden, mitmachen, ausprobieren und mitbestimmen, damit auch viele unterschiedliche Menschen gerne und gut hier in den AHK klettern können und sich wohl
fühlen.

Vielleicht kann unser Projekt ja auch andere Kletterhallen inspirieren und dazu beitragen, dass die Kletter-Community nach und nach mehr Platz für die Ideen von Jugendlichen, Menschen mit Behinderungen und FLINTA*Personen macht. Das wäre ein guter Schritt hin zu mehr Teilhabe für alle.

Komm vorbei zur Ideenwerkstatt in den AHK am 05.07.2024 um 17.00 Uhr.

Du hast Fragen? Weißt nicht genau ob du da mitmachen möchtest? Hast Ideen, aber an dem Termin keine Zeit? Dann schreib einfach eine MAIL AN LINA

Schließzeit Sommer 2024 Afrikanisches Nachbarschaftsessen in den AHK 2024